Willkommen bei Written-Dreams

Mehr erfahren

Kurzgeschichten

jetzt lesen...

Zitate und Gedanken

jetzt lesen...

Weihnachtssplitter – Wer glaubt schon an den Weihnachtsmann?

„Ich hasse Weihnachten.“ In einer fließenden Bewegung stürmte Lizzy aus dem Zimmer, bekam die Tür zu fassen und schlug sie mit aller Kraft zu. Ruhe trat ein, und mit ihr ein Gefühl der Beklommenheit und Ohnmacht. Sie wollte etwas erwidern, spürte Wut, Verzweiflung und Trauer – alles auf einmal. Es drängte nach außen, fand aberRead more

Halloween-Party XXL

Es war eigentlich eine Superidee von Peter, seinen Geburtstag am 31.10. als Halloween-Party zu feiern, schließlich kam dieser amerikanische Import auch in Deutschland immer mehr in Mode. Und ein wenig Gänsehaut war ja mal ne ganz andere Art um eine Geburtstagsparty zu bereichern.

Die Kostüme waren originell, wenngleich mancher Partygänger bei dem Versuch gruselig zu wirken eher die Lachmuskeln angriff, als einem Schauer über den Rücken zu jagen. Andere hingegen hatten ihr Kostüm so gut gewählt, dass man schon zweimal hinsehen musste, um den Menschen zu erkennen, der sich hinter der Verkleidung verbarg. Sogar das Wetter hatte das Dorf in eine Art Kostüm aus Dunst, Nebelschwaden und Regenschleier verpackt und steuerte somit die passende Stimmung zur Party bei.
Es wurde getanzt und es wurden lustige, gruselige und weniger originelle Scherze getrieben, die den Opfern, je nach Grad deren Humorverständnisses abwechselnd Lachfalten ins Gesicht trieb oder die Zornesadern schwellen ließ. Jedenfalls war die Stimmung gut und sie stieg noch mit jedem Glas Punsch und Rotwein das konsumiert wurde. Kurz vor Mitternacht gipfelte das Ganze dann in einem Wettbewerb im Erzählen von gruseligen aber, nach landläufiger Meinung, dennoch wahren Geschichten. Von schwarzen Reitern war da die Rede, die gegen Mitternacht die Menschen heimsuchten, die noch auf freiem Feld unterwegs waren, von einer weißen Fee, die den Leuten ihre Wünsche auf ganz und gar ungewollte Art erfüllte, vom Zauberwäldchen in der Nähe des Dorfes, in dem zu vorgerückter Stunde unheimliche Gestalten ihr Unwesen treiben sollen, von abgeschlagenen Köpfen von Passanten, die dort zum Pinkeln anhalten mussten und die auf die Kofferraumdeckel ihrer eigenen Autos geschlagen wurden, während deren Ehefrauen noch drinnen wartete und, und, und …Read more

Fegefeuer

Der alte Mann saß vor seinem Schreibtisch. Die Augen müde vom langen Lesen, lehnte er sich zurück, lauschte dem beständigen Knacken des Kaminfeuers und sein Blick folgte nachdenklich den tanzenden Schatten die vom Licht des Feuers in den Raum gezaubert wurden. Fast lautlos hatte der Eindringling das Zimmer betreten und sich mit den Schatten vermischt. Erst die Pistole in seiner Hand holte den alten Mann in die Realität zurück …Read more

Das Abschiedslied – The winner takes it all

The winner takes it all – den alten ABBA-Song im CD-Player, das weiße Papier vor sich, schickte sie ihre Gedanken auf die Reise und fing an zu schreiben. Es sollte ihr letzter Brief an ihn werden. Ein Versuch abzuschließen, aber … Read more

Die Milliardenstory – Ansichten eines Geldmagnaten

Mein Name tut nichts zur Sache. Gehen Sie davon aus, dass Sie mich bereits aus den Medien kennen. Ich bin Großkapitalist. Die meisten Menschen bewundern, beneiden oder hassen mich. Ich bin gezwungen manchmal zwischen Menschlichkeit und Profit zu entscheiden. Manchmal auch zwischen Menschlichkeit und Überleben. Meistens liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Kommt es zu einer solchen Entscheidung, ist die Menschlichkeit immer zweiter Sieger. Das geschäftliche Überleben geht vor. Ich habe das Leben zu lange von der anderen Seite her kennengelernt, als dass ich das Erreichte leichtfertig aufs Spiel setzen würde …Read more

Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

Laura Schlessinger, eine US-Moderatorin, verstieg sich auf die Aussage, dass Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden kann, da diese nach Leviticus 18:22 ein Greuel wäre. Daraufhin schrieb ein gewisser Jake einen offenen Brief an die Moderatorin, den man der Öffentlichkeit nicht vorenthalten sollte 😉Read more

Von Liebe und Wahnsinn

Es war ein Tag wie schon so viele vergangen waren in dem kleinen Städtchen am Rande der Pyrenäen, und in der schnuckeligen Eckkneipe langweilten sich die Menschen, wie so oft in den Abendstunden. Sie lechzten nach etwas Ablenkung und Unterhaltung und so erzählte Josef mal wieder von seiner Jugend, seinem Elternhaus und den Abenteuern, die er schon zu bestehen hatte. Hie und da erfand er etwas dazu und lies sich selbst in einem besseren Licht erscheinen, als dies der Wahrheit entsprach, so wie das viele Menschen vor ihm auch schon getan hatten um einem ansonsten zweckfreien Leben ein wenig Glanz zu verleihen …Read more

Günther

Zitternd vor Kälte saß er vor dem Postamt bei 25° Celsius im Schatten. Abgestoßen aber doch neugierig, näherte ich mich der Gestalt. Schließlich wollte ich eine Geschichte schreiben, und was war besser geeignet als dafür etwas Stoff bei Leuten zu sammeln, deren Leben in allen anderen als geordneten Bahnen verlief? Die Ursache für sein Frösteln war ganz offensichtlich unabhängig von der Außentemperatur … Read more

Neustart für Written-Dreams!

Nach längerer Pause ist es nun soweit – Written Dreams wird wieder online erreichbar sein und die Kurzgeschichten, Gedanken und Gedichte stehen Ihnen in Kürze zur Verfügung. Das Ganze wird in neuem Outfit erscheinen, aber hoffentlich genauso viel Spaß machen, wie die alte Seite. Ich freue mich auf Ihr Feedback und Ihr Interesse. Bis baldRead more